logo
de en

Moonbase

Für das 1000steine-Land 2006 in Berlin planten einige Lego Fans, eine große Moonbase nach einem festen Standard zu bauen. Mehr über diesen Standard findet man hier: Zemi: Moonbase. So kann jeder einen Teil der Moonbase bauen und aufgrund der gemeinsam festgelegten Bauregeln können bei einer Ausstellung alle Module vor Ort schnell zu einer großen Moonbase verbunden werden.

Planungsphase

Ich entschloss mich kurzfristig ebenfalls drei Moonbase-Module zu übernehmen. Ein Kernkraftwerk sowie Büros und Schlafmöglichkeiten für die Arbeiter des Kraftwerks inkl. verschiedener Gänge, etc. Neben den Eckdaten habe ich als erstes ein Farbschema festgelegt und mich digital und auch mit ersten Bautests mit dem Moonbase-Standard (insbesondere der Korridore) vertraut gemacht. Das Kraftwerk sollte neben einem Atomlogo auch ein Rundum-Licht bekommen. Also legte ich auch das Mosaik für das Logo fest und beauftragte das 1000steine-Mitglied "Steinbohrer" mit dem Bau der Rundum-Licht-Elektronik.

Bauphase

Dann konnte der Bau endlich losgehen. Als besonderer Clou zeigt die Draufsicht auf die Kuppel des Kraftwerks ebenfalls ein Atom-Logo. Im Inneren der Kuppel wurde ein quaderförmiger Hohlraum gebaut, in welchen später die Elektronik für das Rundum-Licht eingesetzt wurde.

Fotos der Moonbase im Komplettzustand

Letzte Änderung am 29.11.2009 - Copyright 2000-2015 - Tobias Reichling

XHTML 1.0 Validator, CSS Validator, optimale Darstellung im Mozilla Firefox