logo
de en

Tutorial: Leuchttisch bauen

Bei einigen Skulpturen und auch in dem Tutorial Skulpturenbau habe ich mehrfach beschrieben, wie man aus Front- und Seitenansichtszeichnungen die einzelnen Steineschichten als Querschnitt zeichnen kann. Da es später beim Bauen von Vorteil ist, wenn man die Außenkante der genau darunterliegenden Steinschicht mit in der Zeichnung hat, ist es sinnvoll auch diese mit einzuzeichnen. Dies funktioniert am einfachsten, indem man die Zeichnung der darunterliegenden Steinschicht unter das aktuelle Blatt legt und die Linie nachzeichnet. Wenn man Standard-80g/m2-Papiere aufeinander legt, kann man allerdings das unten liegende Blatt nicht durch das darüber liegende hindurch sehen. Deswegen habe ich mich zum Bau eines kleinen Leuchttisches entschlossen.

Materialliste für den Leuchttisch:

Als Tisch habe ich mir einen ausrangierten Kindertisch aus einem Kindergarten besorgt. Die niedrige Bauhöhe hat den Vorteil, dass der Tisch mit dem Leuchtaufbau die Höhe eines herkömmlichen Schreibtisches erhält.

Dann wird zuerst die Acrylglasplatte auf die Maße der Tischplatte zurecht geschnitten und von der unteren Seite mit einem Schwingschleifer angeschliffen. Dieses Vorgehen sorgt später für eine regelmäßige Lichtverteilung. Anschließend werden die Neonröhren auf den Tisch montiert. Die Stromversorgung lässt sich durch ein Loch in der Tischplatte am einfachsten nach unten führen. Rund um die Tischplatte herum wird ein Rahmen aus Restholz gefertigt. Außerdem wird in der Mitte des Tisches ebenfalls ein Steg aus Restholz mit gleicher Höhe angebracht. Dies verhindert später eine Wölbung der Acrylglasplatte. Diese kann nun auf den Rahmen aufgeschraubt werden. Der Leuchttisch ist nun fertig und kann verwendet werden.

Letzte Änderung am 29.11.2009 - Copyright 2000-2015 - Tobias Reichling

XHTML 1.0 Validator, CSS Validator, optimale Darstellung im Mozilla Firefox